This site uses cookies. By continuing to browse this site you are agreeing to our use of cookies. Find out more here.
x

DVB‐T2 HD: Alles zum Start von HDTV beim Antennenfernsehen!

Der 29 März 2017 ist ein wichtiger Tag für die deutsche Fernsehlandschaft. Er markiert den Start von DVB-T2 HD und freenet TV: Hierüber werden zahlreiche Programme öffentlich-rechtlicher und privater TV-Anbieter in HDTV übertragen, viele davon in gestochen scharfer Full HD-Qualität – ein Novum für das Antennenfernsehen.

Als Anbieter von DVB T2-tauglichen Antennen sind wir von ONE FOR ALL natürlich mit dabei und haben nicht zuletzt eine komplett neue Produktserie von DVB-T2 Antennen für Sie entwickelt. Für noch mehr Spaß beim neuen, ultrascharfen Antennenfernsehen, mit kristallklaren Bildern und sattem Sound.

Und damit beim Empfang des neuen Antennenfernsehens alles bestens klappt, informiert Sie unser umfassender Ratgeber über die wichtigsten Fakten zum Start von DVB‐T2 HD und  freenet TV.

Was ist DVB‐T2 HD?

DVB-T2 HD ist der Nachfolger von DVB-T, dem digitalen Antennenfernsehen. DVB-T2 HD basiert auf dem dem neuen DVB-T2 Standard und dem effizienten HEVC-Komprimierungsverfahren (H.265). Es ermöglicht erstmals die Verbreitung von kristallklaren HD-Programmen zum Empfang über die Antenne. Das Novum: Viele Programme werden in bestmöglicher Full HD-Qualität (1080p 50) ausgestrahlt.

Erste HD-Programme werden bereits seit dem 31. Mai 2016 über DVB-T Antennen übertragen: Das Erste, ZDF, RTL, ProSieben, Sat.1 und VOX. Zum 29. März 2017 wächst das Angebot auf rund 40 TV-Programme an, die über DVB-T2 HD ausgestrahlt und per Antenne empfangen werden können. Es umfasst u.a. HD-Programme von ARD und ZDF. Unter der Marke freenet TV werden zudem die Hauptprogramme der Mediengruppe RTL Deutschland und von ProSiebenSat.1 sowie Eurosport 1 und DMAX verschlüsselt ausgestrahlt. Weitere private Programme werden noch bekannt gegeben. Ergo: Mit DVB-T2 HD erhält der Zuschauer mehr Programme in besserer Bildqualität.

Aktuelle Programmübersichten sind verfügbar unter https://www.freenet.tv/programme

Was ist neu an DVB-T2 HD?

Mit DVB-T2 HD steigt nicht nur das Angebot an empfangbaren Programmen. Mit DVB-T2 HD kommt Fernsehen in HDTV-Qualität nun auch via Antenne auf den Bildschirm. Viele Programme, so z.B. die Sender der privaten Programmanbieter auf der freenet TV-Plattform, werden zudem in Full HD ausgestrahlt (1080p 50). Das bietet kein anderer Verbreitungsweg. Damit stellt DVB-T2 HD mehr Programme sowie eine exzellente Bildqualität zu im Vergleich sehr günstigen Konditionen bereit. Darüber hinaus wird es bei DVB-T2 HD, anders als beim alten DVB-T, auch Angebote geben, die das Beste aus Web und TV miteinander verbinden (HbbTV).

Welche Vorteile bietet DVB-T2 HD?

DVB-T2 HD bietet dem Zuschauer im Vergleich zum alten Standard ein deutliches Plus:

  • Bis zu 40 TV- Programme
  • Damit mehr Programme via Antenne als bisher
  • Bessere Bildqualität
  • Viele Programme in Full-HD (1080p50), was derzeit kein anderer TV-Übertragungsweg bietet
  • Dazu umfassende Angebote, die das Beste aus Web und TV miteinander verbinden (HbbTV) und so das Angebot nochmals deutlich erweitern
  • Einfache Installation (z.B. Anschluss einer Antenne an einen DVB-T2- und HEVC-fähigen Fernseher, kurzer Sendersuchlauf – fertig)
  • Wegfall der Hausverkabelung wie bei Satellit oder Kabel
  • Mobiler bzw. portabler TV-Empfang per DVB-T Antenne

Damit eignet sich DVB-T2 HD ideal

  • für die Grundversorgung mit wichtigsten Digital-TV-Programmen am Haupt-TV-Gerät
  • für die TV-Versorgung weiterer Zimmer in Haus oder Wohnung
  • für die günstige TV-Versorgung von Ferienwohnungen
  • für unterwegs an mobilen Endgeräten
  • für den spontanen TV-Abend mit Freunden auf der Terasse oder im Garten
  • für die TV-Versorgung unterwegs im Wohnmobil oder Wohnwagen
  • uvm.

DVB-T2 Empfangsgebiete: Wo kann ich DVB-T2 HD empfangen?

Zum Start des Regelbetriebs am 29. März 2017 können dank einer exzellenten Abdeckung bereits viele Millionen Zuschauer DVB-T2 HD in Deutschland empfangen. Der Start von freenet TV erfolgt an 44 Senderstandorten bzw. Empfangsgebieten:

  • Baden-Württemberg: Baden-Baden, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart
  • Bayern: München, Nürnberg, Wendelstein
  • Berlin: Alexanderplatz, Schäferberg
  • Bremen: Bremen, Bremerhaven
  • Hamburg: Hamburg, Höltigbaum
  • Hessen: Darmstadt, Frankfurt, Großer Feldberg, Hohe Wurzel
  • Mecklenburg-Vorpommern: Rostock, Schwerin
  • Niedersachsen: Braunschweig Broitzem, Braunschweig Kraftwerk, Hannover
  • Nordrhein-Westfalen: Aachen, Bonn Venusberg, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Hagen, Iserlohn, Köln, Langenberg, Wesel, Wuppertal
  • Saarland: Saarbrücken
  • Sachsen: Leipzig
  • Sachsen-Anhalt: Halle, Magdeburg
  • Schleswig-Holstein: Kiel, Lübeck Berkenthin, Lübeck Stockelsdorf
  • Thüringen: Jena

(Quelle: www.media-broadcast.com)

Bis Herbst 2018 wird die Zahl der Senderstandorte für freenet TV auf 61 anwachsen.

Eine umfangreiche Kanalübersicht für die öffentlich-rechtlichen und privaten Multiplexe ist übrigens verfügbar unter: http://dvb-t2hd.de/files/Senderstandorte_und_Kanaele_(Regelbetrieb_ab_29._maerz_2017).pdf Hier finden Sie alle aktuellen Übersichten zu Senderstandorten und Kanälen zu DVB-T2 Deutschland und sehen direkt, wie Sie DVB-T2 empfangen können. 

Quelle: DVB-T2HD.de

DVB-T2 HD Empfangs- und Antennen-Check

Wie können Sie prüfen, ob Sie bereits im Empfangsgebiet von DVB-T2 HD liegen? Im Internet stehen eine Reihe von praktischen Empfangs-Checks bereit, um die Verfügbarkeit von DVB-T2 HD und freenet am eigenen Standort zu überprüfen.

  1. So bietet freenet TV einen Empfangs-Check auf seiner Webseite unter  https://www.freenet.tv/empfangscheck . Hier erfährt der Nutzer, ob freenet TV in der Region schon verfügbar ist oder wann gegebenenfalls die Aufschaltung geplant ist. Zudem gibt es hier eine Empfehlung für eine Antenne (Dach-, Outdoor-, Zimmerantenne).
  2. Auch auf dem Informationsportal zu DVB-T2 HD ist ein Check möglich, ob das Programmangebot in der jeweiligen Region verfügbar ist. Der Online-Helfer zeigt, ob DVB-T2 HD verfügbar ist, welche Antenne benötigt wird und welche Programme in der Region ausgestrahlt werden: http://dvb-t2hd.de/empfangscheck.
  3. ONE FOR ALL bietet zudem einen Antennen-Ratgeber an. Der Produktfinder unter http://www.oneforall.de/antennen.html findet in nur 4 Schritten die richtige Antenne für jeden Bedarf, abhängig von der Entfernung zum Sendestandort, abgestimmt auf den Bedarf für Dach-, Außen- oder Zimmerantennen.

Wie kann ich DVB-T2 HD empfangen

DVB-T2 HD überzeugt – wie schon der Vorgänger DVB-T – durch die schnelle und einfache Installation. Sie kann von jedem Nutzer durchgeführt werden. Das aufwändige Verlegen von Kabeln wie bei einem Sat- oder Kabelanschluss mit Vertragsbindung ist nicht notwendig.

Der Empfang erfolgt in nur drei Schritten:

  1. Das DVB-T2- und HEVC-fähige Endgerät (Receiver oder TV-Gerät) mit einer leistungsfähigen, T2-tauglichen DVBT Antenne verbinden
  2. Suchlauf durchführen
  3. Neue Programmvielfalt in HDTV via Antenne genießen

Welche Geräte brauche ich für DVB-T2 HD?

TV mit DVB-T2? T2-Receiver? TechniSat? Samsung? T2-Antenne? HEVC? H-265? HD-Receiver? Diese Schlagworte fallen immer wieder. Und viele Zuschauer, die auf DVB-T2 HD umrüsten wollen, stellen sich ähnliche Fragen: Gibt es DVB-T2 Receiver mit Festplatte? Wann brauche ich ein DVB-T2 Modul? Welche Set Top Box beherrscht DVB-T2? Welche Fernseher mit DVB-T2 gibt es? Welche Set Top Box kann DVB-T2? Hier gibt es die Antworten zu DVB-T2 Receivern, Empfängern, HD-Antennen, T2-Geräten, Receiver mit Festplatte und USB, Logos und Co.

Wichtig ist: Für den Empfang von DVB-T2 HD ist ein spezielles Empfangsgerät notwendig. Dies kann ein DVB-T2 Receiver oder ein entsprechender DVB-T2 Fernseher sein. Die Geräte müssen den neuen DVB-T2 Standard sowie das Komprimierungsverfahren HEVC (H.265) unterstützen. Hierzu hat die Industrie ein praktisches Erkennungszeichen eingeführt: Entsprechend taugliche Fernseher und Receiver für DVB-T2 HD sind durch das grüne DVB-T2 HD-Logo gekennzeichnet.

Geräte mit diesem Kennzeichen sind für den Empfang der unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Programme geeignet. Zudem sind sie für den Empfang der verschlüsselten Programme der freenet TV-Plattform schon vorbereitet. Zur Entschlüsselung ist lediglich ein CI+ Modul notwendig.

Freenet TV bietet zudem Receiver mit integriertem Irdeto-Verschlüsselungssystem an, die zusätzlich durch das freenet TV-Logo gekennzeichnet sind. Eine Übersicht der freenet TV-tauglichen Receiver steht unter diesem Link bereit: https://www.freenet.tv/geraete

Wo finde ich eine Gesamtübersicht tauglicher Endgeräte für DVB-T2 HD?

Die Deutsche TV-Plattform, ein Zusammenschluss von Unternehmen, Verbänden und Institutionen, die sich mit der Entwicklung digitaler Medien befassen, informiert im Internet über DVB-T2 HD und bietet Endverbrauchern eine laufend aktualisierte Liste DVB-T2 HD-geeigneter Geräte an. Unter http://tv-plattform.de/de/dvb-t2-hd-geraeteliste findet der Zuschauer sowohl TV-Geräte als auch Digital-Empfänger.

DVB-T2 Antenne

Benötige ich eine neue DVB-T Antenne für DVB-T2 HD?

Die Auswahl an DVB-T Antennen ist groß. Zur Verfügung stehen Außenantennen, Dachantennen und Zimmerantennen für DVB-T2 HD. Doch welche Antenne ist die richtige?

DVB-T2 HD bringt mit Full-HD die bestmögliche Bildqualität auf den Bildschirm. Auch wenn viele DVB-T Antennen den Empfang unterstützen oder gar eine alte Antenne vorhanden ist, so ist das Bild auf dem heimischen TV-Schirm nur so gut wie das schwächste Glied in der Signalkette beim TV-Empfang.

Daher sollten Endkunden auf leistungsstarke, aktuelle DVB-T Antennen setzen, die für den Full-HD-Empfang optimiert sind. Sie holen mit integrierten Verstärken das Optimum aus dem Signal heraus und schützen mit Filtern vor Störungen durch 3G/LTE-Signale. Die Erfahrung zeigt: Ohne Interferenzen wird das Bild so richtig scharf.

>> Full-HD-taugliche Antennen anzeigen

 Wie erfahre ich, ob ich eine DVB-T Antenne für den Innen- (indoor) oder Außenempfang (outdoor) benötige?

Unter www.oneforall.de steht ein Empfangscheck bereit, der in wenigen Schritten die richtige DVB-T Antenne für Sie findet, abgestimmt auf die Entfernung zum nächsten Sendestandort. Der Service bietet Ihnen zudem automatisch passende DVBT Antennen für den Indoor- oder Outdoor-Empfang an. Zur Auswahl stehen Dach-, Zimmer- oder Außenantennen. Zudem finden Sie auf jeder Verpackung unserer DVB-T Antennen eine Angabe, bis zu welcher Entfernung vom Sendestandort den Empfänger einsetzen können. Ein QR-Code auf der Umverpackung hilft zudem bei der Auswahl der passenden DVB T Antenne.